Aktuelles

  • 02 Mai. 19

    Der Kauf einer Immobilie kann aus unterschiedlichen Motiven erfolgen. Entsprechend unterschiedlich sind auch die Kriterien bei der Auswahl des Objekts. Im Falle von selbst genutztem Wohneigentum ist die Sache vergleichsweise einfach. Wenn das Grundstück oder das Haus bzw. die Wohnung ausreichend groß ist, für alle Beteiligten passend liegt, keine Probleme aufweist und der Preis stimmt, kann ein Vertrag geschlossen werden. Anders sieht es aus, wenn die Immobilie als Geldanlage genutzt werden soll.

  • 23 Apr. 19

    Ob Wohnungen oder Häuser, beim Bau läuft in Deutschland etwas gründlich schief. Das klingt eigentlich komisch, schließlich gilt man hierzulande ja als gut organisiert und diszipliniert - doch gebaut werden kann hier eben nur, wenn auch die passenden Arbeitskräfte zur Verfügung stehen. 
    Hier beim Immobilienbüro Gottschalk haben wir uns mit den Fakten zum Handwerkermangel beschäftigt und das Wichtigste kompakt aufbereitet. 

  • 02 Apr. 19

    Berlin infiziert Speckgürtel mit Wohnungsproblematik: Ausweichbewegungen schaffen Engpässe

    Die Immobilienpreise steigen in Berlin ungehindert. Das betrifft zunehmend nicht nur die Berliner Bezirke, sondern auch den Speckgürtel, beispielsweise Potsdam und Teltow. Aber die Infrastruktur dieser Städte ist nicht für die neuen Einwohnerzahlen ausgelegt. Das Immobilienbüro Gottschalk in Oranienburg erklärt die Debatte.

  • 15 Apr. 19

    Nachdem die Deckelung der Mietpreise weitestgehend fehlgeschlagen ist, soll eine vereinfachte Vergabe von Bauaufträgen genug bezahlbaren Wohnraum schaffen. Was steckt dahinter?

    Bezahlbarer Wohnraum wird vor allem in den Städten rar. In Berlin oder München gibt es einen wahren Kampf um Mietwohnungen aller Preisklassen. Die Deckelung der Mietpreise war dafür vorgesehen, die Mieterhöhung zu verlangsamen. Doch leider griffen die Konzepte nicht und haben Vermietern zu viel Spielraum nach oben gelassen. Das Problem bestand auch darin, dass eine reine Kopplung der Mietpreise Bauprojekte nicht attraktiver macht, als sie vorher waren. Die Vereinfachung von Bauaufträgen, wie Sie zum 01.03.2019 in Kraft getreten ist, soll dies ändern.

  • 29 Mär. 19

    Auch wir vom Immobilienbüro Gottschalk in Oranienburg sind davon ausgegangen, dass München und Hamburg im Anstieg der Miet- und Kaufpreise für Immobilien im Ranking vorne liegen. Doch das Ergebnis ist ganz anders ausgefallen, als es erwartet wurde. 

    Wer nach Hamburg, München oder Frankfurt am Main zieht, stellt sich im Vorfeld auf sehr hohe Immobilienpreise an. Doch erstaunlich ist, dass die Kostenanstiege in kleinen und mittleren Städten weit über der vermuteten Summe und sogar über den prozentualen Preisanstiegen der Metropolen liegen. So zahlen zum Beispiel Käufer von Eigentumswohnungen in Görlitz 19,4 Prozent mehr als im Vorjahr. In Halle sind 15 Prozent mehr monetärer Aufwand nötig und in Greifswald zahlen neue Eigentumswohnungsinhaber 14 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Dem gegenüber erscheint der Preis für Eigentumswohnungen in Leipzig mit einem Anstieg von lediglich 12,1 Prozent sogar moderat.