Aktuelles

  • 04 Jan. 21
    Bild_AdobeStock_DATEI-NR.:  376018635

    Steuern, Kindergeld und Co.: Bürger profitieren 2021 von einem deutlichen Plus

    Zum Jahreswechsel treten zahlreiche gesetzliche Änderungen im Steuerrecht, beim Kindergeld und bei diversen staatlichen Förderungen in Kraft. Steuerzahler und Empfänger staatlicher Leistungen können sich freuen: Die meisten werden 2021 erheblich mehr Geld zur Verfügung haben. Dazu tragen unter anderem die Erhöhung des steuerlichen Grundfreibetrags und die weitgehende Abschaffung des Solidaritätszuschlags bei.

    Mehr Netto vom Brutto: Grundfreibetrag und Soli

    Ab Januar 2021 steigt der jährliche steuerliche Grundfreibetrag um 336 Euro auf 9.744 Euro. Diese Erhöhung entlastet alle Steuerzahler,

  • 02 Dez. 20
    Bild: AdobeStock_DATEI-NR.:  284302876

    Ab dem 23. Dezember 2020 ergänzt das neue Gesetz die bislang geltenden Regelungen im Bürgerlichen Gesetzbuch im Bereich Maklerrecht. Eine Überarbeitung erfährt insbesondere die Verteilung der Maklercourtage für den Verkauf von Einfamilienhäusern bzw. Einfamilienhäusern inklusive Einliegerwohnung sowie für Eigentumswohnungen. So ist es in Zukunft nicht mehr möglich, dass die gesamte Maklercourtage in vollem Umfang auf den Käufer der Immobilie auferlegt wird. Dies ist auch dann nicht mehr möglich, wenn der Verkäufer einen Makler beauftragt hat. Vorrangiges Ziel dieser gesetzlichen Neuregelung ist es, die Kaufnebenkosten für Einfamilienhäuser/Eigentumswohnungen für private Käufer zu reduzieren.

     

    Darüber hinaus gilt ab dem genannten Stichtag eine neue Formvorschrift. Die besagt, dass ein Maklervertrag, welcher den Auftrag zur Vermittlung eines Einfamilienhauses

  • 02 Okt. 20
    Bild: AdobeStock_ 269181197

    Eine Renovierung ist die Möglichkeit, alte Immobilien erstrahlen zu lassen - zwischen Tapete, Putz und Tatendrang entsteht dabei eine besondere Verbindung.

    Seit der großen Do-it-yourself- Welle wissen es viele: Dinge in die eigene Hand zu nehmen sorgt für Zufriedenheit - so auch beim Großprojekt Renovierung. Was für viele als Möglichkeit beginnt, gegenüber dem Kauf eines Neubaus oder der Anstellung von Dienstleistern Geld zu sparen, entpuppt sich oft als Aufgabe aus Leidenschaft und verbindet Renovierende und das Haus auf besondere Art.

  • 02 Nov. 20
    Bild: AdobeStock_29569750

    Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) ist ein neues Bundesgesetz. Es ersetzt ab dem 1. November 2020 das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG), die damit außer Kraft treten.

    Mit dem neuen Gesetz setzt die Bundesregierung Maßnahmen des Klimaschutzprogramms 2030, des Koalitionsvertrags und des Wohngipfels 2018 um. Die drei vorher bestehenden Gesetze werden damit zusammengefasst und das Energieeinsparrecht für Gebäude vereinfacht.

    Welche Änderungen bringt das GEG?

  • 03 Sep. 20
    Bild: Adobe Stock Datei Nr.  372160836

    Die Immobilie zählt nach wie vor zu den beliebtesten Wertanlagen der Deutschen. Bald könnten Immobilien im Umland an Wert gewinnen, denn der Trend zum Homeoffice macht das Wohnen in der Stadt unattraktiver. Die Entlastung der Wohnungsmärkte betrifft allerdings nicht alle Städte gleichermaßen, meinen Ökonomen.

    Warum in der teuren Stadt wohnen, wenn man dank Homeoffice nicht mehr jeden Tag ins Büro muss? In vielen deutschen Städten ist der Wohnungsmarkt angespannt, der Wohnraum